Strahlentherapie Baden-Baden

 

Anschrift:

Strahlentherapie
Baden-Baden
Balger Strasse 50
76532 Baden-Baden

Fon: 07 221.80 90 33
Fax: 07 221.80 90 380

TÜV Süd ISO 9001

Wir sind zertifiziert
vom TÜV-Süd

Herzlich willkommen bei der
Strahlentherapie Baden-Baden

Wir sind Ihre Adresse für Strahlentherapie in Baden-Baden, dem Landkreis Rastatt und Umgebung. Wir bieten die Strahlentherapie bei Krebserkrankungen und palliative Bestrahlungen bei Metastasen aller Tumorerkrankungen an. Zusätzlich können wir gutartige Erkrankungen, wie z. B. Fersensporn, Arthrose und Tennisellenbogen therapieren.

Mit unserem modernen Linearbeschleuniger des Weltmarktführers Varian können wir Ihnen fortschrittliche Bestrahlungstechniken heimatnah anbieten.

Unsere Therapien sind von allen gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen anerkannt. Termine können unter der
07 221.80 90 33 vereinbart werden. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Dr. med. T. Blaschke

INSEMA Studie – Wir nehmen teil!

Wir beteiligen uns an der INSEMA Studie, bei der untersucht wird ob bei der Operation von Brustkrebs in Zukunft auf das Entfernen der Wächter-Lymphknoten verzichtet werden kann. Es sollen mögliche Folgen, wie Schmerzen oder ein Taubheitsgefühl am Arm, vermieden werden. Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass das Risiko für ein neues Auftreten eines Tumors in der Achselhöhle dabei sehr gering ist.
Weitere Informationen zur Studie erhalten Sie hier:
https://www.krebshilfe.de/­helfen/­rat-hilfe/­therapiestudien/­therapiesuche/­krebsarten/­brust/­aktuelle-studien/­insema/­
oder von der Studienleitung an der Universitätsfrauenklinik Rostock unter der
Telefonnummer 0381 / 4401 – 4525, E-Mail-Adresse:

insema(_AT_)kliniksued-rostock.de

Krebsassoziierte Fatigue: Chronische Erschöpfung kann behandelt werden

Wer schon zu Beginn der Strahlentherapie körperlich und mental aktiv wird, kann einer möglichen behandlungsbedingten Antriebslosigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten vorbeugen. Trotz der effektiveren und schonenderen Bestrahlung, leiden einige Patienten unter großer Erschöpfung. Sportliche Aktivitäten beugen vor und wirken sich positiv auf die innere Einstellung aus. Weitere Informationen bietet der folgende Bericht der DEGRO:

Krebsassoziierte_Fatigue_DEGRO-Artikel.pdf

Vortrag zum Thema Rezidivbehandlung beim Prostatakarzinom

Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Baden-Baden
lädt zum kostenlosen Vortrag

am Montag, 20. März 2017 um 18 Uhr
in Baden-Baden-Oos im hinteren Gebäude der:
“Freien Evangelischen Kirche Gospelhouse“ Wilhelm – Drapp – Str.7 ein.

Herr Dr. med. Thomas Blaschke berichtet über die Rezidivbehandlung beim Prostatakarzinom.

Nach der ersten Behandlung des Prostatakarzinoms(Operation oder Strahlentherapie) tritt bei einem Teil der Patienten nicht die erhoffte Heilung ein oder nach einer Phase der Heilung kommt es zu einer Rückkehr (Rezidiv) des Prostatakarzinoms.
Verschiedene Möglichkeiten der Behandlung (sowohl strahlentherapeutisch als auch operativ und medikamentös) werden in der besonderen Situation dargestellt.

Einzelgespräche mit Betroffenen werden angeboten
Eintritt frei und unverbindlich!
Kostenlose Parkplätze sind im Hof vorhanden!
Behindertengerechter Zugang

Willkommen sind alle interessierten Frauen und Männer, auch Nichtmitglieder der Selbsthilfegruppe.

Info-Telefon: 07221 64825

Einladung__20._März_2017_Dr._Blaschke.pdf

Unser Kooperationspartner

Wir sind zertifiziert

Klicken Sie das Mini-Bild für weitere Informationen. Die aktuellen Zertifikate werden Ihnen vergrößert angezeigt.

Zertifikate Zertifikate